Wenn dir in Oldenburg Flat Eric begegnet, du innerlich zum „Mr Oizo Flat Beat“ wieder abgehst, um dich herum stylische Deko ist und eine Braut frisiert wird, dann bist du wohl bei den Fönfetischisten gelandet. Back to the 90s, minimum. 🙂 Ich steh ja total auf genau sowas!

 

 

 

Annika und Jan-Ole haben Anfang Juli auf dem Schloss in Oldenburg geheiratet. Ihr Getting Ready haben sie zusammen im gemeinsamen Haus verbracht, angezogen getrennt von einander, allein. Aber einen Blick über die Schulter werfen durfte ich und das erste Mal in meiner Zeit als Hochzeitsfotografin habe ich dann eine schick herausgeputze Braut mit Lochzange in der Hand gesehen. Was nicht passt, wird passend gemacht. Sauber, Annika!

 

Und dann gab es ihn, diesen kleinen magischen Moment, der erste Blick „First Look“. Das erste Mal stehst du im Hochzeitoutfit vor der Liebe deines Lebens. Gleich ist es soweit, ihr sagt „Ja“ zueinander.

 

Diese Hochzeit ist ein weiterer Beweis dafür, dass es völlig Wurscht ist wie das Wetter wird. Ihr liebt euch und heiratet, ganz gleich ob Sonnenschein oder Regen!

So viele bunte Regenschirme +  strahlende Menschen + eine märchenhafte Innenlocation= Läuft!

 

Über 100 Menschen im Raum, Liebe liegt in der Luft, es wird Hochzeit gefeiert, geküsst und getanzt. Doch wenn an dem Tag auch noch EM-Viertelfinale ist, Deutschland gegen Italien spielt, dann kann, ganz ausversehen, schon mal ein winzig kleiner Blick auf die Kicker App gehen. 😉 Der Stimmung tat das keinen Abbruch. So wurde nach Herzenslust, geklönt, gelacht und genossen.

 

Liebe Annika, lieber Jan-Ole, alles Gute für eure gemeinsame Zukunft!

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN

Beflügelt, von meinem Treffen gestern mit Franzi (von Franzi trifft die Liebe), hochmotiviert und gut gelaunt, geht mir heute alles ganz easy peasy von der Hand.

Ich bin hundemüde, da ich die Nacht sehr unruhig geschlafen habe, mir ist kalt, dennoch läuft hier heute alles auf Hochtouren, mit Erfolg.

 

Und somit seh ich bereits den nächsten Blogbeitrag für euch um die Ecke kommen.

 

Morgen leiten wir das Wochenende mit dieser schönen Schlosshochzeit ein:

Seid gespannt! 😉

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN

An einem verregneten Tag Ende Juni trauten sich Mareike und Jann.

Ihr Lieben, es war soo unglaublich emotional, hach einfach ein Schmankerl diese Hochzeit! Soo emotional, dass ich den Satz des Tages in meiner Pause bei facebook gepostet hatte, und anschließend vermutet wurde ICH würde heiraten…..öhm ja neee *räusper*… Ein Selfie mit dem Brautpaar am Abend klärte das Missverständnis wieder auf 🙂

Begonnen hatten wir im schnuckeligen Frisörsalon „hübsche Köpfe“, in Wilhelmshaven. Immer wieder tolle Stimmung hier. By the way: Geile neue Deko, Mädels! 😉

Ins Kleid ist die liebe Mareike anschließend bei ihrer Schwester gestiegen.

Das Getting Ready des Bräutigam fand bei Mutti in der guten Stube statt:

Das Brautpaarshooting, vor der kirchlichen Trauung, nebenan in der, tja wie soll ich sagen Scheune/Werkstatt/Garage. Hier schraubt Jann gerne mit seinem Kumpel und Trauzeugen. Augenscheinlich wohl nicht DIE perfekte Location für romantische Hochzeitsbilder.

Aber macht Romantik ein Rosenbogen, ein Wald oder ein Schloss aus?

Ich versuche „meinen“ Paaren immer wieder mit auf den Weg zu geben, dass wir keine Kulisse fotografiern wollen, sondern Gefühle festhalten.

Und wenn dann, kurz vor dem „First Look“, die schöne Braut strahlt, der Bräutigam sein Glück nicht fassen kann, ihm Tränen übers Gesicht laufen, kein Taschentuch greifbar ist, dann hält der Trauzeuge schon mal sein Shirt hin, Ehrensache. An keinem Ort möchte ich gerade lieber sein, keine Location könnte mich mehr flashen. Gott seid Dank regnet es!

Wenn du als Fotografin ein „Du bist so schön. Vielen Dank, dass ich dich heiraten darf“, (Satz des Tages) hörst: BÄMM!!! Holla, ich stand auf einer Gittetreppe (ICH, mit meiner Höhenangst), bewaffnet mit zwei Kameras und ausreichend damit beschäftigt das Gleichgewicht zu halten und dann haut der so nen Knaller raus. Gänsehautalarm, Pipi inne Augen, ich fotografiere mit verschwommenem Blick.

Lieber Jann,Chapeau! Ganz großes Kino!

Für solche Momente leben wir doch insgeheim alle. Ich liebe meinen Job und die Tatsache, dass ich genau so etwas immer wieder live, ganz nah miterleben darf!

Es waren zwei wundervolle Tage mit euch, vielen Dank für euer Vertrauen und alles Liebe für eure gemeinsame Zukunft. Knutscha!

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN