Schon sehr schnell zu Beginn meiner Selbstständigkeit habe ich mich dazu entschlossen keine Kinder vor die Leinwand zu setzen und in die Kamera lächeln zu lassen.

Ja, Aufnahmen von Neugeborenen finden auch bei mir so statt. Aber die kleinen Mäuschen schlafen in den ersten Tagen und das quasi überall 😉 Danach ist direkt Schluss damit. In jedem Alter, zu jeder Jahreszeit, im Grunde an jedem Ort können wir Fotos von euch und euren Kindern machen. Am wichtigsten ist dabei nur, dass sie sich wohl fühlen.

Nun, wo und wie fühlt sich euer Kind wohl? Als Mama kann ich sagen: Wenn es so sein darf wie es ist.

Wenn Kinder lebendig und ungezwungen sein können, einfach sie selbst. Wir Erwachsenen haben das leider all zu oft bereits verlernt, meinen uns anpassen und verstellen zu müssen. Setzen ein unechtes Lächeln auf, wenn danach verlangt wird. Zeichnen am Handy unsere Haut weich, ziehen uns n Hundefilter drüber…. Warum zum Henker?!

 

Am liebsten bin ich mit euch draußen zum Fotografieren, egal ob für Portraits, Businessshootings, Paarfotos, Familienfotos oder eben Kinderfotos, Outdoorshootings sind klasse! Vor allem, wenn man soo schön wohnt wie wir im Cuxland. Cuxhaven und Umgebung bietet mit all seinem Strand, Hafen, seiner Küstenheide, Wäldern und der City unzählig viele Locations.

Doch am schönsten ist es immer noch zuhause, richtig? Richtig! Vor allem jetzt zur Adventszeit, wo man es sich mit Kamin, Kerzen, Tee und Decken wieder richtig muckelig machen kann.

 

Zuhause, in ihrem gewohnten Umfeld, blühen Kinder schon nach wenigen Minuten auf, wenn die Frau mit der großen schwarzen Kamera vorbei kommt. Einige sind sogar von der ersten Minute an“da“. Ich werde an die Hand genommen und herum geführt. Lieblingsplätze, Kuschelecken, der treue Teddy werden mir gezeigt. Es ist vertraut und alle fühlen sich wohl. Die ersten Bilder entstehen ganz unbemerkt. So, wie auch bei meinem Besuch bei dieser zuckersüßen Rasselbande. Papa Timo wollte seiner Frau zum Geburtstag eine Freude machen und sie mit Bildern von den Kindern überraschen. Das Geburtstagsgeschenk ist uns geglückt. 🙂

Das liebe ich an Homestorys, die Zeit, die Ruhe, Entspanntheit, alles ist echt.  Darum bin ich kein Fotostudio und werde es von ganzem Herzen nie werden

 

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN

Wenn ich nach einem Shooting so aussehe, könnt ihr euch bestimmt vorstellen, wie viel Spaß ich hatte und wie sehr ich mich reingekniet hab 😉 Naja, also ne riesen Menge Spaß hatte ich auf jeden Fall. Es war ein ganz toller Mädelsausflug zum Strand in Duhnen, mit Prosecco, bunten Gummistiefeln und ganz viel Lachen. Öhm, oooookay zumindest bis zu dem Moment als ich mich im Watt lang gemacht hab. Selten so dämlich gestürzt  🙄 Kann auch nur mir passieren. Aber ich diene ja gerne der allgemeinen Belustigung  🙂

 

Bei so vielen hübschen Frauen, mit so guter Laune, die dem Wetter trotzen und sich einfach feiern, konnten nur schöne Urlaubserinnerungen entstehen, was meint ihr?

Salat ist soo lustig!  😆

Auf euch, Mädels!

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN

Ja ihr Lieben, es ist schon spät und keine Primetime zum Posten blaaablaablaaa…

Aber, hört mal, was ich hier für euch habe ist so toll, sooo toll! Und ich bin gefühlsmäßig grad richtig drin, wieder ganz bei dem Tag, dem Shooting und den zwei wundervollen Lovebirds Andrea & Markus.

Ich durfte etwas erleben, was nur die wenigsten dürfen, so rein privat. Jede meiner Kolleginnen und jeder Kollege wird mir ebenfalls zustimmen: Einmal eine Verlobung, einen Heiratsantrag, live miterleben, in meinem Fall sogar für mich völlig überraschend (wobei, warum eigentlich? Ich müsste doch allmählich wissen, was meine große Klappe bewirken kann…Aber eins nach dem Anderen) und dann das ganze wundervolle Geschehen, diesen einmaligen Moment festhalten dürfen. Wisst ihr wie das kribbelt? Als wäre man selbst die Braut, also so ein kleines bisschen. Das ist ganz grandios!

Nun fang ich mal ein bissl weiter vorne an.

Andrea und Markus wollen im nächsten Jahr heiraten, soweit so gut. Jetzt kommen wir zu dem besonderen Teil. Sie sind schon seit 10 Jahren ein Paar, ohne Trauschein. Eigentlich schon ausreichend besonders 10 Jahre zusammen zu bleiben, gell? Geht aber noch weiter: Es wird ein großes Familienfest, eine Traufe. Ihr viertes Kind, ein Regenbogenkind, erst vor ein paar Wochen geboren soll getauft werden. Im letzten Jahr noch mussten sie ihr Sternenkind gehen lassen. Mehr schreibe ich euch jetzt an dieser Stelle nicht dazu. Ich denke im großen und ganzen könnt ihr mir folgen und wisst, es kommt im nächsten Jahr dann die entsprechend detaillierte, emotional bepackte Hochzeitsreportage 😉

Nun sitzen wir da vor unseren Bildschirmen, skypen beim Kennenlerngespräch, sind uns sympathisch und schnell ist klar, ich begleite diese Hochzeit von Herzen gern. Liebe Birgit, an der Stelle einmal lieben Dank, dass du uns zusammen gebracht hast! Dann sagt der liebe zukünftige Bräutigam etwas, wo sich mein lautes Mundwerk direkt zu einmischen muss. Es gab nie einen Heiratsantrag. NIE! Also so gar nicht. Ihr erkennt die Problematik? Ich MUSSTE handeln! Markus, sagte ich, das musst du ändern. Bis 2018 ist ja noch Zeit, da muss ein ordentlicher Antrag her!

Wir lachen

Monate vergehen

Andrea und Markus machen mit ihren Kindern ein paar Tage Urlaub in Cuxhaven, für ihr Probeshooting mit mir. Wir sind in Sahlenburg am Strand, spazieren, klönen, machen erste Bilder. Dann bleibt Markus stehen, holt einen Zettel raus und mir fallen halb die Augen raus. Meine Klappe ist da direkt mal zu, bzw ziemlich weit offen, aber aus mir kommt kein Mucks. Sprachlos macht MICH ja auch selten was.

Was folgt sind wundervolle Worte, die den Anfang finden in:“Susanne hat gesagt…. und zurecht bemängelt….“

Ahhhhhhhhhhhh, wat muss ich mich immer einmischen? Oh, was sagt er da? Ah, das klingt gut. Jaaaa, deswegen misch ich mich ein. Weil ich einfach zu romantisch, kitschig veranlagt bin und es gerne vollkommen rund habe. Und wisst ihr was? Wenn ich mich nicht irre, die Zwei auch!

So und eh mein Herzpochen jetzt zu groß wird und ich noch zum Artz muss, Schluss für heute von mir und meinen Worten. Hier sind nun endlich die Bilder für euch

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN

Basketball an Halloween – Alle haben ne Schippe oben drauf gelegt

Die Rundturnhalle war voll, wie gefühlt schon lange nicht mehr. Viele Fans sind dem Aufruf zur „Halloweenparty“ gefolgt, viele Kinder, einige sogar geschminkt und verkleidet, und haben die Cuxhaven Baskets gestern im Spiel gegen Eintracht Stahnsdorf ordentlich angefeuert. Die Cheerleaderinnen begannen mit einem neuen Tanz im Fleckentarn – Outfit. Coole Nummer, Mädels!

Siegeswillen bei den Spielern, erstes, zweites, drittes und viertes Viertel. Sie kämpfen, lassen sich nicht irritieren, ein Sieg muss her, soll her und kommt her. YES!!! 92:85

Herzlichen Glückwunsch, Jungs, das hat gerockt!

Den Spielbericht selbst könnt ihr schon auf der Seite der Baskets nachlesen. Nun viel Spaß mit den Bilder, all den Emotionen, strahlenden Gesichtern.

 

Das gruseligste Kostüm wollte ich mit einem 50€ Gutschein küren. Das wäre vermutlich meine Tochter oder mein Sohn gewesen 🙂

Daher geht der Gutschein an den ultrasüßen kleinen Spiderman. Ihr Lieben, bitte teilt/kommentiert den Beitrag, damit wir die Eltern des Superhelden finden. 😉

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN