Wer gibt uns eigentlich das Recht über Leben zu Urteilen?!

Wenn mich ein Babyshooting zum Weinen bringt…

An meinem Geburtstag, drei Tage vor Weihnachten, erhielt ich eine ganz besondere Anfrage. Eine liebe, junge Mama bat mich inständig um einen Termin für ein Fotoshooting. Sie möchte das Lächeln ihrer Tochter in Erinnerung behalten können, so wie es ist, denn es wird sich bald verändern. Wir nahmen uns ein bisschen Zeit und sie erzählte mir die ganze Geschichte. Das ein Baby, so klein, schon so eine Geschichte hat, mir stockte der Atem.

Schon einiges habe ich gehört. Das nicht jedes Kind gesund zur Welt kommt. Das Menschen ganz unterschiedlich  mit „solchen“ Kindern umgehen. Alleine das Worte „solche“ zu schreiben fällt mir schwer, sind es doch genauso Kinder, wertvolle Menschen, Leben. Ich könnte ehrlich manchmal kotzen, wenn ich höre oder miterlebe wie Kinder abgestempelt werden.

Aenea, 5 Monate

„Nicht lebenswert“

Bitte?!

Zitat der Mama:

„Aenea musste am 20.07.2015 in der 32. Schwangerschaftswoche per Kaiserschnitt in der Uniklinik Münster geboren werden, der Grund war ihr massiver Hydrocephalus, der ihren Kopfumfang immer größer werden ließ.
Hydrocephalus heißt, dass ihre Hirnkammern massiv mit Wasser gefüllt sind, es ist quasi eine Abflussstörung.
Man nennt das Äquadukt-Stenose, ihr fehlt also quasi die Verbindung die das Hirnwasser vom Hirn in ihr Rückenmark abfließen lässt.
Alle Ärzte in der Schwangerschaft rieten mir bis zum Schluss durch die Blume, teilweise aber auch sehr direkt dazu, sie tot zu gebären, da sie wahrscheinlich eh niemals irgendetwas können würde.
Aber mein Muttergefühl hat mir immer gesagt, dass alles gut wird.“

36 cm groß, 1730g, Kopfumfang von 38,5 cm

Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

3 verschiedene Herzfehlbildungen

Neugeborenenintensivstation

Beatmung

Uniklinik Münster

Op´s

Magensonde

„…die ganzen Wochen in Münster suchten die Ärzte bei unserer kleinen Aenea nach den seltensten und unterschiedlichsten Syndromen, rieten uns zu weiteren Chromosomenuntersuchungen.
Laut Aussagen der Ärzte, können so viele Fehlbildungen wie sie hat, nicht zufällig auftreten, sie wollten ihr quasi immer irgendein Syndrom anhängen, haben ihre Daten an eine Datenbank mit den allerseltensten Syndromen geschickt um übereinstimmungen zu finden, haben aber gott sei dank nichts gefunden.
Eine Woche später durften wir endlich alle Hause, nach Wilhelmshaven.
Ihre Herzfehlbildungen machen bis jetzt zum Glück noch keine Probleme…Nun steht am 15.1. die nächste OP an, dabei wird ihre Lippe verschloßen….“

Weiter gehe ich an der Stelle nicht ins Detail.

Ich musste eine Nacht darüber schlafen. Dieses „das Kind sei nicht lebenswert“, ließ mich nicht loß. Wie kann man sowas sagen? Liebe Ärtze, klärt auf, beratet, behandelt und helft, aber urteilt nicht. Ihr habt kein Recht dazu! Erklärt den Eltern die Situation, mögliche Risiken und Folgen, aber entscheidet nicht darüber, ob ein Kind wert ist zu leben! Dieses Kind wird schon geliebt und wenn sich die Eltern für das Leben entscheiden, habt ihr es ihnen nicht auszureden! Wir haben alle kein Recht dazu. Wir alle haben nicht das Recht darüber zu Urteilen. Wenn sich Eltern für das Leben entscheiden, ist es ihre Entscheidung und entscheiden sie sich dagegen ist es genauso legitim. Wir können in beiden Fällen davon halten was wir wollen, aber himmeldonnerwetter wir haben verdammt nochmal nicht das Recht darüber zu urteilen was lebenswert ist!

Am nächsten Morgen griff ich zum Hörer und rief die Mama an.

Sie kamen kurze Zeit später zum Shooting.

Aenea sieht mich, sie lächelt, ich bin verliebt, habe eine neue kleine Freundin gefunden. Sie kann sehen und hören, sie atmet selbständig, trinkt ihr Fläschen, sie strahlt in einer Tour, bewegt ihre kleinen Ärmchen und Beinchen. Sie ist nicht nur lebenswert sondern auch ganz dolle liebenswert! Ein wunderschönes Mädchen, das seinen Weg gehen wird, davon bin ich überzeugt.

 

 

Am 15.1. ging wieder mein Handy.

Aeneas Mama meldet sich von der Intensivstation, alles ist gut verlaufen.

Ich freue mich auf dein neues Lächeln, tapfere Maus!

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN