Unplugged green wedding – kein Handy, kein Firlefanz

Eine freie Trauung im Garten der Oma, ganz ohne Handys oder Kameras der Gäste.

I mean: Wann haben wir bitteschön vergessen echte Momente so wirklich richtig mitzuerleben? Egal was wir unternehmen, ein Konzert, Ausflug mit der Familie oder sogar eine Hochzeit. ZACK haben wir unser Smartphone inne Griffel, um den Moment festzuhalten. Klar, davon kann ich mich null freisprechen. Aber weißt du was ich bei mir beobachtet habe? Ich fühle es nicht. Ich schau nur durch das Display und gar nicht direkt auf die Situtation. Ich verpasse dabei so viel. Ich verpasse iwi den Moment.

Wenn du also für eure Hochzeit eure Hochzeitsfotografin gebucht hast, dann bitte eure Gäste die Handys und Kameras stecken zu lassen. Alle werden es euch danken und ihr euch ganz besonders!

Fühl mal wieder!

 

Die Feier nebenan auf der Wiese, unter freiem Himmel.

Für die Deko kaum etwas neu gekauft.
Alte, geliehene oder Flohmarktschätze Tischdecken. Tonic Fläschchen als Blumenvasen, je eine Gerbera und ein paar Gräser von der eigenen Wiese.

Ein Buffet das auf Qualität, statt Quantität setzt. Vegetarisch, Hähnchen oder Lachs, Beilagen und Salat.
Die Hochzeitstorte direkt als Dessert.

Das Brautkleid wurde Secondhand gekauft und sogar beim Anzug des Bräutigam wurde auf die Materialien geachtet.

Ich liebe es, wie „meine“ Paare einfach exakt IHRE Hochzeit feiern und bin unendlich dankbar dabei sein zu dürfen, um ihre Momente für immer festzuhalten.

 

Folg mir auf Instagram

Kleid: @brauthaustausendschoen
Anzug: @dolzermasskonfektionaere
Torte: @katiespastry
Blumen: @blumendiele.bremerhaven

Traurede: @freie_trauungen_bettinalok

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN