Muttertag #Regen #Sonne #Gartenarbeit

Sonntagmorgen, Muttertag

Es regnet, es ist laut, kalt und noch düster

Meine Kinder sind wach, ich liege allein im Bett und mach die Augen wieder zu, ohne auf die Uhr zu schauen. Es ist mir eindeutig zu früh, Muttertag hin oder her.

Ich höre, dass unten Bewegung und einiges im Gange ist.

Unter der Decke eingekuschelt ist es zu gemütlich. Lass sie mal machen, denke ich mir.

So komme ich allmählich zu mir. Im Zimmer wird es heller, es hört auf zu regnen und ich wage einen ersten Blick auf die Uhr: OK!

Das Handy klingelt kurz, meine erste Nachricht. Glückwünsche zum Muttertag von meiner besten Freundin. Ich beschließe ihr ebenfalls ein paar nette Worte zukommen zu lassen und ihr einen schönen Muttertag zu wünschen, seit 9 Monaten schlägt unter ihrem Herz nämlich noch ein kleines Herz, dass sie schon ganz bald selbst zur Mami macht. Ein schöner Gedanke mit dem ich da wach werde. Nun bin ich auch nicht mehr allein im Bett und werde von meinen Engeln zum Frühstück geholt. Der Tisch ist gedeckt, vor mir ein schöner Blumenstrauß, eine Karte und gemalte Bilder <3 Die Sonne kommt raus und wir beschließen den Vormittag zu nutzen um den Garten fit für den Sommer zu machen. Was sonst, am Muttertag?

So knieen wir also im Dreck, planzen Kräuter, Gemüse und Blumen, zupfen Unkraut. Nach anfänglichem Trubel und Krach kehrt Ruhe ein, herrlich! 🙂

Während mein Mann den undankbaren Rest übernimmt, ziehe ich mich ein wenig zurück. Beobachten kann auch sehr schön sein!

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag und natürlich allen Mamas/Mamis/Muttis/Müttern/Moms einen erholsamen Muttertag!

Lasst es euch gut gehen ihr Lieben :-*

10.05 091

10.05 081

10.05 086

 

 

NACH OBEN SCHREIBT MIR AUF FACEBOOK TEILEN TWITTERN EINEM FREUND SENDEN